Sei-Shin-Kan "Mit Herz und Geist"

Traditionelles Karate

für Erwachsene...
verbessert die Kondition und Beweglichkeit,
steigert die körperliche Leistungsfähigkeit,
dient der Selbstverteidigung,
trainiert die richtige Atmung
bringt Körper und Geist in Einklang

für Kinder und Jugendliche...
verbessert die Motorik und Beweglichkeit,
fördert die Koordination und Konzentration,
stärkt das Selbstbewusstsein,
dient der Selbstbeherrschung
lehrt respektvollen Umgang miteinander

für alle, die fit werden und fit bleiben wollen...
erhält die körperliche Beweglichkeit,
beugt altersbedingtem Muskelabbau vor,
trainiert die Konzentration und Koordination,
lehrt in Gefahrensituationen richtig zu reagieren

Aktuelles

Sommerpause

Vor der Sommerpause blicken wir auf ein schönes, ereignisreiches Karate-Jahr zurück. Wir hatten viel Spaß beim Training und beim geselligen Beisammensein.
Unser erstes Training nach dem Sommer findet

für die Kinder- und Jugendgruppe am 12,09.22 um 17:15 Uhr in der Turnhalle des Oken-Gymnasiums statt. Zu diesem Termin können auch gerne alle an Karate-Interessierten zu einem oder mehreren Probetrainings kommen.

für die Erwachsenen-Gruppe auch am 12.09.22 um 20:15 Uhr in der Turnhalle des Schiller-Gymnasiums. Auch hier können gerne alle an Karate-Interessierten zu einem oder mehreren Probetrainings kommen.

Wir wünschen eine schöne Zeit

Gürtelprüfung der Kinder- und Jugendgruppe

Am heutigen 11. Juli standen für die Karatekas der Kinder- und Jugendgruppe die Gürtelprüfungen an. Trotz der hohen Temperaturen zeigten alle vollen Einsatz bei den Grundschultechniken sowie bei Kata und Kumite.
Daher durften sich anschließend alle Teilnehmer über das Bestehen der Prüfung freuen, die unter dem Vorsitz von Dojo-Leiter Joachim Ehret (6. Dan) stattfand, und stolz ihre Urkunden und den nächsthöheren Gürtel entgegennehmen.

Wir alle gratulieren .

Weiter so !!!!

 

30 Jahre Sei-Shin-Kan

Nach der Vereinsgründung im Jahre 1992 konnte der Karate-Club Sei-Shin-Kan Offenburg e. V. kürzlich auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Anlass führte das Dojo in der Sporthalle des Schillergymnasiums einen Jubiläumslehrgang für die Vereinsmitglieder durch.
Trotz hoher Temperaturen waren zahlreiche Karateka erschienen und beide Trainingseinheiten gut besucht. Besonders interessant gestaltete sich das Training der Erwachsenen mit der Kindergruppe des Vereins, wovon insbesondere die Kleinen profitierten, die sich einiges von den Erwachsenen abschauen konnten. Nach Abschluss der schweißtreibenden Einheiten dankte der erste Vorsitzende Andreas Wurth den Teilnehmenden und überreichte jedem als Erinnerung eine Urkunde mit einem Gruppenbild.

Zugleich würdigte er den Einsatz und die großen Verdienste von Dojo-Leiter Joachim Ehret (6. DAN) und seiner Frau Astrid Ehret (5. DAN), die sich als Gründungsmitglieder seit 30 Jahren mit Herzblut für den Verein engagieren.

Während Joachim Ehret in der 30-jährigen Vereinsgeschichte verlässlich zweimal wöchentlich das Training für die Erwachsenen leitete und zahlreiche Karateka zum Schwarzgurt führte, die im Training jederzeit wertvolle Unterstützung leisten, erledigte Astrid Ehret in dieser Zeit als Vereinsmanagerin die umfangreichen Verwaltungsaufgaben. Beide praktizieren Karate bereits seit mehr als 50 Jahren, schlossen in dieser Zeit langjährige Freundschaften mit namhaften Karate-Meistern und erwarben so ein tiefes Verständnis für japanische Traditionen und diese faszinierende asiatische Kampfkunst.

Der Vereinsname Sei-Shin-Kan bedeutet sinngemäß übersetzt „mit Herz und Geist.“ Und unter diesem Motto wird im Verein trainiert. Wir trainieren hart aber wir gehen achtsam und respektvoll miteinander um. Es geht nicht darum, den anderen zu besiegen, sondern sich und den Trainingspartner auf dem Karate-Weg weiterzubringen“. Daneben kommt natürlich auch das Miteinander im Verein nicht zu kurz. So fand kürzlich ein gemeinsamer Ausflug nach Konstanz statt und im Herbst ist wieder eine Wanderung geplant.
Nach den Worten von Dojo-Leiter Joachim Ehret eignet sich Karate für jedes Alter, es steigert die körperliche Fitness, die Konzentrationsfähigkeit, die Beweglichkeit und hält geistig flexibel.

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Liebe Karateka,
zur Mitgliederversammlung laden wir Euch herzlich ein am
Montag, 07.02.2022, um 20.00 Uhr
im Gasthaus BRANDECK in Offenburg.
(Kein Training an diesem Abend!)

2022 Mitgliederversammlung

Corona-Info:
Wir bitten, die am 07.02.2022 geltenden Bedingungen einzuhalten. VIELEN DANK!!

Kindertraining

Das Kindertraining hat wieder unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln begonnen und unsere „Kleinen“ waren froh, endlich wieder ihre Trainer zu sehen. Fast alle kleinen Karatekas waren wieder da und unsere drei Kindertrainer waren beeindruckt vom hohen Niveau der Techniken, welche die Kinder trotz der langen Coronapause schon in der ersten Trainingsstunde zeigen konnten. Schön ist auch, dass nicht nur Vereinskinder, sondern auch neue Gesichter gleich mit sehr viel Spaß hinzugestoßen sind. Wir freuen uns über diese Resonanz und hoffen, den Spaß weiter hochhalten oder gar noch steigern zu können.

Aktuelles 01.11.2020

Liebe Karatekas,
gemäß den am Mittwoch auf Bundesebene gefassten Beschlüssen werden auch bei uns ab Montag, 02.11.2020 für die Dauer von (zunächst) vier Wochen die Sporteinrichtungen und damit auch die Sporthallen wieder geschlossen.
Damit findet im November kein Kinder- oder Erwachsenen-Training statt.
Es bleibt zu hoffen, dass die Infektionszahlen bald wieder ein überschaubares Maß erreichen und wir uns in absehbarer Zeit wieder treffen und miteinander trainieren können. Ob und ggf. wie in diesem Jahr eine Weihnachtsfeier stattfinden kann, müssen wir einfach mal abwarten. Wir werden uns jedenfalls wieder melden, sobald wir Neues erfahren.
Bis dahin bleibt gesund, lasst Euch nicht anstecken und haltet Euch fit.
Viele Grüße
Andreas Wurth (1. Vorsitzender)

Wandern mit Sei-Shin-Kan

Wandern mit Sei-Shin-Kan

Auch in diesem Jahr fand ein „Wandern mit Sei-Shin-Kan“  statt. Startpunkt unserer Wanderung war um 10:00 Uhr das Landgasthaus Hummelswälder Hof. Von dort aus machten wir uns auf zum Geigerskopf und wieder zurück und kehrten nach der Wanderung im Hummelswälder Hof ein. Einige Vereinskollegen stießen erst zu diesem Zeitpunkt hinzu. Nach einem, wie immer, fröhlichen und geselligen Zusammensein machten sich alle satt und zufrieden auf den Heimweg.

Nachruf Koichi Sugimura Shihan

Unser Sensei, Begleiter und Freund

Koichi Sugimura Shihan

ist am Morgen des 9. März von uns gegangen. Wir durften ihm auch während seiner Krankheit nahe sein.

Wir sind stolz und dankbar, dass wir über 50 Jahre mit ihm trainieren und zusammen sein konnten. Sugi war uns,unseren Mitgliedern und auch unserer Familie sehr vertraut und gerne mit uns allen zusammen.

 

Sugi gab uns den Dojonamen SEI-SHIN-KAN  (Mit Geist und Herz) und das Emblem trägt
seine Handschrift. Das ist uns eine Verpflichtung für unser Handeln im Dojo.

Wir alle im Dojo haben jeder auf seine Weise an „unsern Sugi“ wunderbare Erinnerungen, die ihn
unvergessen machen. Auch im Training wird er uns in Zukunft nahe sein, schließlich war er es,
der uns über so viele Jahre geprägt hat sowohl im sportlichen als auch im privaten Bereich.

Wir verneigen uns in tiefer Dankbarkeit vor Sugi Sensei
und werden ihn schmerzlich vermissen.

Joachim und Astrid Ehret
und alle Mitglieder

Weihnachtsfeier 2019

Auch dieses Jahr folgten viele Karatekas unseres Vereins der traditionellen Einladung zur Weihnachtsfeier am 16.12.2019. Wir trafen uns wie immer im Gasthaus Brandeck, um einen gemütlichen Abend zu verbringen. Nach dem Essen hielt Dojoleiter Joachim Ehret seine Jahresansprache und lobte die Regelmäßigkeit und das Niveau, welches alle im Training das ganze Jahr unter Beweis gestellt hatten. An dieser Stelle recht herzlichen Dank an unseren Dojoleiter, der es dieses Jahr geschafft hat, trotz vielfältiger persönlicher Termine keinen einzigen Trainingstag zu fehlen und unser Training das ganze Jahr über gewissenhaft mit Fachkenntnis und Humor geleitet hat.  Anschließend durfte sich jeder aus dem Krabbelsack ein Geschenk abholen und wie immer ließen wir den Abend mit Selbstgebackenem von Sabine ( DANKE 😊 ) gesellig ausklingen.

Wie wünschen allen eine schöne und erholsame Zeit und hoffen, dass wir uns im neuen Jahr gesund wiedersehen.

Adventszeit

Wie jedes Jahr versorgte uns unsere liebe Sabine in der Adventszeit nach dem Training mit selbstgebackenen Köstlichkeiten. Von jedem Mitglied unseres Vereins wird diese Zeit sehnlichst erwartet. Erfahrungsgemäß steigt die Anzahl der Trainingsteilnehmer deswegen auf nahezu 100%.

Von allen daher:

Vielen lieben Dank Sabine für deine Mühen und Gott erhalte dir deine Backkraft.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner