Sei-Shin-Kan "Mit Herz und Geist"

Traditionelles Karate

für Erwachsene...
verbessert die Kondition und Beweglichkeit,
steigert die körperliche Leistungsfähigkeit,
dient der Selbstverteidigung,
trainiert die richtige Atmung
bringt Körper und Geist in Einklang

für Kinder und Jugendliche...
verbessert die Motorik und Beweglichkeit,
fördert die Koordination und Konzentration,
stärkt das Selbstbewusstsein,
dient der Selbstbeherrschung
lehrt respektvollen Umgang miteinander

für alle, die fit werden und fit bleiben wollen...
erhält die körperliche Beweglichkeit,
beugt altersbedingtem Muskelabbau vor,
trainiert die Konzentration und Koordination,
lehrt in Gefahrensituationen richtig zu reagieren

Aktuelles

Weihnachtsfeier 2019

Auch dieses Jahr folgten viele Karatekas unseres Vereins der traditionellen Einladung zur Weihnachtsfeier am 16.12.2019. Wir trafen uns wie immer im Gasthaus Brandeck, um einen gemütlichen Abend zu verbringen. Nach dem Essen hielt Dojoleiter Joachim Ehret seine Jahresansprache und lobte die Regelmäßigkeit und das Niveau, welches alle im Training das ganze Jahr unter Beweis gestellt hatten. An dieser Stelle recht herzlichen Dank an unseren Dojoleiter, der es dieses Jahr geschafft hat, trotz vielfältiger persönlicher Termine keinen einzigen Trainingstag zu fehlen und unser Training das ganze Jahr über gewissenhaft mit Fachkenntnis und Humor geleitet hat.  Anschließend durfte sich jeder aus dem Krabbelsack ein Geschenk abholen und wie immer ließen wir den Abend mit Selbstgebackenem von Sabine ( DANKE 😊 ) gesellig ausklingen.

Wie wünschen allen eine schöne und erholsame Zeit und hoffen, dass wir uns im neuen Jahr gesund wiedersehen.

Adventszeit

Wie jedes Jahr versorgte uns unsere liebe Sabine in der Adventszeit nach dem Training mit selbstgebackenen Köstlichkeiten. Von jedem Mitglied unseres Vereins wird diese Zeit sehnlichst erwartet. Erfahrungsgemäß steigt die Anzahl der Trainingsteilnehmer deswegen auf nahezu 100%.

Von allen daher:

Vielen lieben Dank Sabine für deine Mühen und Gott erhalte dir deine Backkraft.

Gürtelprüfung der Kinder- und Jugendgruppe

09.12.2019

Am heutigen Montag standen die Gürtelprüfungen an und die Karatekas der Kinder- und Jugendgruppe durften zeigen, was sie im vergangenen Jahr gelernt hatten. Die noch zu Beginn bestehende Aufregung war schnell überwunden und in der Prüfung zeigte jeder vollen Einsatz bei den Grundschultechniken sowie bei Kata und Kumite. Daher durften sich anschließend alle Teilnehmer über das Bestehen der Prüfung freuen, die unter dem Vorsitz von Dojo-Leiter Joachim Ehret (6. Dan) stattfand, und stolz ihre Urkunden und den nächsthöheren Gürtel entgegennehmen.

Wir alle gratulieren 😊.

Weiter so !!!!

Abschluss vor den Sommerferien mit der Kindergruppe

Kurz vor den Sommerferien fand am Montag, dem 15. Juli 2019, der Ausflug unserer Jugendgruppe zum Abenteuer-Minigolfplatz in Gengenbach statt. Alle Kinder der Gruppe, die Eltern und die Trainer waren dabei, um das gemeinsame Ziel Minigolf-Anlage anzusteuern. Der Wettergott meinte es an diesem Tag gut mit den Karatekindern und beschenkte die Minigolf-Begeisterten mit strahlendem Sonnenschein. Nach der Ankunft in Gengenbach konnten die Spiele beginnen und die Teilnehmer hatten sich nach einigen Fehlschlägen schon bald eingespielt. Vor allem die Ergebnisse der Jugend waren sehr gut. Die betreuenden Teilnehmer mussten sich ganz schön ins Zeug legen, um einigermaßen mithalten zu können. Zwischendurch wurde immer wieder gerne ein schattiges Plätzchen aufgesucht, um sich zu stärken. Auf der schön gestalteten Anlage hatten alle viel Spaß an Sport und Spiel und die Kinder erhielten Snacks und Getränke vom Verein spendiert. Bevor die Heimreise angetreten wurde, durfte sich dann jeder noch über ein erfrischendes Eis freuen. Damit ging ein gelungener Jugendausflug des Karate-Club Sei-Shin-Kan zu Ende.

Wandern mit Sei-Shin-Kan

Am 23.06.2019 wanderte unser Verein auf dem Genießerpfad „Hahn und Henne“ in Zell am Harmersbach.  Abwechslungsreich führte der Pfad mal durch moosige, mal durch lichte Tannenwälder, an Waldrändern entlang und über Wiesenwege. Ebenso fand man hier liebevoll gestaltete Bänke und Rastplätze im Hahn-und-Henne-Look. Obligatorisch auf unseren Wanderungen ist eine Einkehr, für die sich auf dieser Strecke die über 100 Jahre alte historische Vesperstube „Vogt auf Mühlstein“ anbot. Gut 9 km von 14km waren geschafft und wir konnten uns hier ausgiebig bei sehr gutem Essen und kühlen Getränken stärken. Danach war die restliche Strecke leicht zu bewältigen. Auch diesmal war genug Zeit, um einmal außerhalb des Trainings ins Gespräch zu kommen und Spaß zu haben.
Wir danken Michael Stürzel für die Auswahl der anspruchsvollen aber kurzweiligen Strecke und die gute Organisation der Wanderung!

Weihnachtsfeier 2018

Einen gelungenen Jahresabschluss bildete am 17.12.2018 auch dieses Mal wieder unsere Weihnachtsfeier im Gasthaus Brandeck. Bei gutem Essen konnten wir außerhalb des Trainings miteinander ins Gespräch kommen und die Ereignisses der letzten Zeit Revue passieren lassen. Besonders erfreulich war, dass sich einige „alte Kämpfer“ einfanden, denen der Trainingsbesuch in letzter Zeit nicht möglich war.

Nach der mit vielen Dankesworten verbundenen Übergabe von Präsenten an die Jugendtrainer, unseren Dojoleiter Joachim und Astrid als Managerin für alle Angelegenheiten, durfte sich jeder Besucher etwas aus dem Krabbelsack ziehen.

Schließlich ließen wir den geselligen Abend bei Selbstgebackenem (Sabine sei Dank!) ausklingen und verabschiedeten uns bis zum letzten Training des Jahres oder, wer dazu nicht mehr kommen konnte, bis zum nächsten Jahr.

 

Wandern mit Sei-Shin-Kan

Am 16.09.2018 wanderten wir bei schönem Wetter unter der Leitung von Michael Stürzel, der die Tour geplant und organisiert hat, zur Renchtalhütte.

Startpunkt war der Parkplatz Zuflucht, wo wir uns am Sonntag Morgen trafen und als erstes Ziel den Buchenkopf-Turm setzten. Wer nicht unter Höhenangst litt, stieg die 235 Stufen hinauf und wurde dafür mit einer herrlichen Aussicht bis ins Rheintal belohnt. Danach ging es über idyllische Pfade und Wege durch Wald und Flur zur Einkehr in die Renchtalhütte, wo wir uns von den Anstrengungen auf der Terrasse erholen und unsere Energiedepots bei einem schmackhaften Essen auffüllen konnten.

Nach einem ansteigenden Rückweg erreichten wir erschöpft, aber zufrieden, am Spätnachmittag wieder den Parkplatz.

Eine gelungene Tour!